Medizinische Referenzen

Unsere Vision teilen wir mit unseren Anwendern

Patienten mit degenerativen Erkrankungen sowie Verletzungen des muskuloskelettalen Systems eine qualitativ hochwertige, wirksame Therapie zu bieten!

FOCUS TOP-Mediziner Qualitätskriterien für TOP-Mediziner erfüllt
58 MBST-Anwender erhielten besonders viele positive Bewertungen und stehen deshalb nach den strengen Qualitätskriterien ganz oben auf der Liste der deutschen Ärzte. Sie werden als führende Mediziner ihrer Region empfohlen. 3 Ärzte werden dabei sogar als TOP-Mediziner, Experten eines Fachgebiets mit einer überdurchschnittlichen Anzahl an Empfehlungen, ausgezeichnet. Die TOP-Mediziner sind Dr. Cordelia Schott, Essen, und Dr. Jörg Henning, Klinikum Lahnhöhe in Lahnstein für den Bereich Schmerztherapie sowie Dr. Hartmut Stinus vom Orthopaedicum Northeim. Alle diese renommierten, auch von Patienten überdurchschnittlich oft empfohlenen Ärzte nutzen die MBST Kernspinresonanz-Technologie in ihren Praxen zur erfolgreichen Behandlung einer Vielzahl von Erkrankungen und Verletzungen des Stütz- und Bewegungsapparats.

Dr med. J. Henning · Chefarzt

Krankenhaus Lahnhöhe am Mittelrhein
Zentrum für konservative Orthopädie, Schwerztherapie, Osteologie
„Die MBST Kernspinresonanz-Therapie trägt zur Patientenzufriedenheit bei und ergänzt konservative Behandlungskonzepte perfekt.“

Medizentrum Zabergäu · Dr. med. Thomas Bombel

Facharzt für Chirurgie, Schwerpunkt Unfallchirurgie Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Notfallmedizin · Chirotherapie · Teilradiologie · Phlebologie

„Ich bin dankbar mit MBST ein Konzept zu haben, welches von den Patienten mehr als jemals gedacht angenommen wird.“

Chirurgische Praxis · Dr. med. Joachim Overbeck

Chirurg und Unfallchirurg

D-Arzt · Arbeitsunfälle · Schwerpunkt ambulantes Operieren

„Die MBST Kernspinresonanz-Therapie liefert auch hervorragende Ergebnisse in der Behandlung von Störungen des Knochenstoffwechsels.“

Orthopädische Praxis · drs. (NL) Dr. med. Tom Berg

Facharzt für Orthopädie/Unfallchirurgie, Rheumatologie

Sportmedizin · Chirotherapie · Physikalische Therapie · Osteologie

„Die MBST ist anderen Therapien vorzuziehen, weil in Studien nachgewiesen worden ist, dass Knorpelschichten sich damit wieder verdichten und belastbarer werden. Das bestätigen auch unsere Erfahrungen.“

Praxis für Orthopädie und Sportmedizin am Brühl · Dr. med. René Toussaint

Facharzt für Orthopädie, Sportmedizin

Chirotherapie · Physikalische Therapie · Sozialmedizin · M-Arzt Teamarzt Handball SC DHfK Leipzig, 1. Bundesliga Männer

„Bei den im Leistungssport hohen Anforderungen an einen schnellen und erfolgreichen Heilungsverlauf bis zur Sportfähigkeit haben wir ein sehr breites Einsatzfeld gesehen.“

Arthrosezentrum Seevetal · Dr. med Stefan Lipski

Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie

D-Arzt · Sportmedizin · Arthrosezentrum

„Der Vorteil der MBST Kernspinresonanz-Therapie ist, dass sie an der Ursache ansetzt und damit den rein symptombezogenen Therapien weit überlegen ist.“

Orthopädische Praxis · Dr. med. Petra Höfert

Fachärztin für Orthopädie

Chirotherapie · Neuraltherapie · Teilradiologie · Akupunktur

„Die zum Teil völlige Schmerzbefreiung der behandelten Patienten ist wirklich beeindruckend. Bei der Fingerpolyarthrose ist die MBST Kernspinresonanz-Therapie für mich mittlerweile das Mittel der Wahl!“

Gemeinschaftspraxis · Matthias W. Hötzel

Facharzt für Allgemeinmedizin

Notfallmedizin • Ernährungsmedizin (BDEM) • Präventivmedizin (DAPM) Not- u. Flugarzt des ASB Bundesverbandes • Ltd. Renn-/Rallyearzt des DMSB

„Mit MBST ist ein Verfahren verfügbar, welches sich in punkto Behandlungserfolg und Nachhaltigkeit deutlich von bisherigen Behandlungsformen absetzt.“

Arthrose- und Osteoporose-Zentrum in Köln-Weiden · Paul Schepers

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
„Seit nunmehr fast 20 Jahren werden im Arthrose- und Osteoporose-Zentrum Köln gute Erfahrungen mit der MBST-Kernspinresonanz-Therapie gemacht. Viele Arthrosepatienten haben damit Schmerzfreiheit und Beweglichkeit wiedererlangt und ihre Lebensqualität verbessern können – ganz ohne operativen Eingriff.“

Praxis für Orthopädie und Sportmedizin · Dr. med. Ulrich Frohberger

Vorsitzender der interdisziplinären Qualitätszirkel „Osteoporose“ und „Schmerztherapie“/Münster sowie 1. Vorsitzender des Bundes der Osteologen Westfalen-Lippe Betreuung unterschiedlicher Bundesliga- und Nationalmannschaften
„MBST weist ein einmaliges Verhältnis zwischen der zu erwartenden Wirkung und fehlenden Nebenwirkungen auf.“

Dr. Werner Menzler, Schweinfurt

„Die MBST Kernspinresonanz-Therapie ist für mich seit mehr als zehn Jahren eine erstklassige Option in der Behandlung degenerativer und posttraumatischer Gelenkerkrankungen. Durch ihreNebenwirkungsfreiheit und komfortable Anwendung ist sie für meine Patienten eine angenehme Therapieform, die lang anhaltende Beschwerdelinderung und Funktionsverbesserung verspricht.“

Dr. Andreas Venninger, Dossenheim

„Die MBST Kernspinresonanz-Therapie der neuesten Generation ergänzt nicht nur mein Spektrum nichtoperativer, ganzheitlich strukturierter Therapieansätze optimal – sie hat es grundlegend revolutioniert. Die bisher vorliegenden durchweg positiven Erfahrungsberichte kann ich aus eigener Tätigkeit nur bestätigen. Ich bin überzeugt, mit MBST einen sehr hohen Therapiestandard anbieten zu können.“
Paul Schepers

Paul Schepers, Köln

„Therapeutisches Kernspin hat sich zur tragenden Säule meiner fachärztlichen Tätigkeit entwickelt, auf das ich zum Wohl meiner Patienten in keinem Fall mehr verzichten möchte.“

Dr. Christoph Buck, Ulm

„In meiner fachorthopädischen Praxis wurden in den letzten zehn Jahren u. a. Leistungs- und Spitzensportler aus den Bereichen Fußball, Basketball, Tennis und Leichtathletik mit Erfolg mit der MBST Kernspinresonanz-Therapie behandelt. Zum Einsatz kam sie bei Überlastungs- und Knorpelschäden an Gelenken und Sehnen sowie in der Regeneration nach Traumata mit Knochen- bzw. Knorpelödemen (Bone Bruise), nach Operationen sowie bei der Osteochondrosis dissecans.“

Prof. Dr. Bruno Baumann, Kalkar

„Differenziert eingesetzt innerhalb eines systematischen Therapiekonzeptes ist die Kernspinresonanz- Therapie jetzt schon ein Segen für unsere Patienten. Ich sehe noch erhebliches Entwicklungspotenzial für dieses Verfahren.“

Dr. René Toussaint, Leipzig

„Mit der MBST Kernspinresonanz-Therapie hat bei verschiedenen Sportverletzungen und Überlastungsfolgen eine moderne, nichtinvasive Behandlungsmethode Einzug in die Sportmedizin gehalten, die biologische Heilungsverläufe wesentlich verkürzt und das Ziel jeden Sportlers ‚return to sport‘ fördert. Das ist besonders auch im Handball von Bedeutung.“

Roland Opel, Riesa

„Seit nunmehr zehn Jahren wende ich sehr erfolgreich die MBST Kernspinresonanz-Therapie in meiner Praxis bei der Behandlung von Arthrose und Osteoporose an. Mit dem Verfahren des therapeutischen Kernspin behandele ich Patienten mit unterschiedlichsten Indikationen. Ich kenne kein Verfahren, das so positive Ergebnisse beim Patienten zeigt.“

Dr. Lutz Fahrig & Team, Braunschweig

„Eine hocheffiziente Therapie, die zudem noch angenehm und praktisch frei von Nebenwirkungen ist. Die meisten meiner mit MBST behandelten Patienten sind hochzufrieden.“

Dr. Heino Kniffler, Dr. Klaus-Wolfgang Richter, Dr. Carsten Dehler, Kelkheim

„Hocheffektive, nebenwirkungsfreie Arthrose- und Osteoporose-Therapie mit nachhaltiger Schmerzreduktion.“

Reinhard Bensch, Pulheim

„Sicherste Methode, die nachweislich einen positiven Effekt am Knorpel erreicht.“

Dr. Peter Krapf, Trier

„Als Orthopäde und Arzt für Naturheilverfahren wende ich seit über 25 Jahren alternative wirkungsvolle Therapien an. Als langjähriger MBST-Anwender bin ich immer wieder über die Behandlungsergebnisse verblüfft.“

Dr. Thorsten Muthorst, Bad Salzhausen

„Im MedizinZentrum Bad Salzhausen haben wir ARTHRO·SPIN·LIFT und ARTHRO·SPIN·FLEX angeschafft, um den gehobenen Ansprüchen unserer asiatischen Patienten gerecht zu werden. Der positive Effekt auf Arthrosebeschwerden trat erwartungsgemäß ein. Überraschend war für mich jedoch die gutes Wirkung auf das WS-Syndrom. Beispielsweise konnten bei einer 81-jährigen deutschen Patientin die LWS-Beschwerden nach vier Behandlungen so gut gemindert werden, dass sie ohne ihren Gehstock zur fünften Behandlung erschien.“ Dr.

Dr. Regina Langhammer, Dr. Stefan Balkausky, Bremen

„Wir benutzen die MBST-Therapie , weil es die effektivste, nichtinvasive Behandlungsmethode der Arthrose ist.“

Bernhard Roth, Bensheim

„Völlig überzeugt hat mich die MBST-Therapie nach Anwendung bei meiner Frau. Sie leidet an Kniegelenkarthrose mit starken Schmerzen und wurde zwei Mal arthroskopisch operiert, u. a. von renommierten Orthopäden in Heidelberg und Pforzheim, inklusive aller anderen konservativen Maßnahmen, ohne Besserung. Nach neun Behandlungen mit MBST war sie schmerzfrei – bis heute – und ist wieder in der Lage am Tanzsport teilzunehmen.“

Dr. Marko Niederhaus, Dr. Martin Kippels, Köln

„Die erste Wahl bei konservativen Behandlungen der Arthrose und Tendinitis. Oft kann es eine Operation ersetzen oder deutlich verzögern. Da in unserer Praxis fast alle Operationen auftreten, können wir die konservative Alternative gut einschätzen.“

Dr. Hendrik Reinwald, Gedern

„Seit vielen Jahren habe ich gute und sehr gute Erfahrungen mit der MBST-Kernspintherapie bei degenerativen Erkrankungen der peripheren Gelenke gesammelt und war immer wieder von den Ergebnissen positiv überrascht. Alle Schweregrade der Arthrose lassen sich mit sehr guter Aussicht auf Erfolg nebenwirkungsfrei behandeln. Deswegen habe ich das Behandlungsspektrum meiner Praxis zusätzlich zum Arm-Bein-Therapiegerät mit der Behandlungsliege erweitert und erwarte in Zukunft ähnlich gute Ergebnisse in der Osteoporose- und Wirbelsäulen-ehandlung.“

Dr. Hans-Christof Reitzner, Dr. Martin Stock, Sinsheim

„Wir sind von der Magnetfeldtherapie auf MBST umgestiegen. Die Patienten reagieren in der Regel viel rascher auf die neue Therapie. Dass jemand auf die MBST-Therapie nicht anspricht, ist bei sorgfältiger Indikationsstellung sehr selten. Wir möchten auf MBST als Therapieverfahren in unserem Praxiszentrum nicht mehr verzichten!“

Dr. Thorsten Schubert, Dr. Bernd Schaefer, Dr. Gerald Eggers-Stroeder, Hamburg

„Als präventive, knorpelregenerative Therapiemaßnahme bei mittelgradigen Arthrosen der Großund Kleingelenke empfehlen wir die MBST Kernspinresonanz-Therapie.“

Prof. Dr. Alexander Völker, Berlin

„MBST ist für mich die wirkungsvollste Arthrosetherapie mit der längsten Wirkdauer.“

Dr. Uwe Wegner, Hannover

„Die MBST Kernspinresonanz-Therapie eignet sich sehr gut zur Behandlung von Sportverletzungen. Ich setze sie auch während Leichtathletik-Wettkämpfen der Nationalmannschaft ein. Besonders die häufigen Stressreaktionen am Knochen reagieren sehr gut darauf. MBST ist der optimale Impuls, die Patienten von Innen in Bewegung zu bringen.“

Dr. Erwin Weijnen, Nürnberg

„Unser Leitsatz: Wirkung ohne Nebenwirkung trifft auf die MBST Kernspinresonanz-Therapie voll zu.“

Dr. Irena Klemmt, Berlin

„Die MBST Kernspinresonanz-Therapie ist die Abrundung einer multimodalen Schmerztherapie, komplementär zu den anderen Therapieverfahren.“

Dr. Norbert Kaltenkirchen, Trier

„Die MBST Kernspinresonanz-Therapie hilft und verlängert die Lebensdauer der Gelenke.“

Dr. Thomas Grießer, Lüdenscheid

„Die MBST Kernspinresonanz-Therapie überzeugt durch die biologische Wirkung, ist dazu nebenwirkungsfrei und hoch effektiv.“

Dr. Thomas Lagodka, Bonn

„Bei der MBST Kernspinresonanz-Therapie handelt es sich um ein biophysikalisches Behandlungskonzept, welches in sehr vielen Fällen zu einer ausgezeichneten Beschwerdebesserung führt.“

Dr. Harald Oliver Dorndorf, Marburg

„MBST ist sanft und innovativ – für mich die ideale Ergänzung meines Therapieangebots.“

Silke Bretz, Walsrode

„Selbst bei Fällen, von denen man nicht glauben würde, dass es hilft, gibt es erstaunliche Erfolge.“

Dr. Karsten Christesen, Hamburg

„Gelenkerhaltende Kernspintherapie – weil es nichts Besseres gibt als das eigene Gelenk.“

Dr. Rainer Biglmaier, Berlin

„Die MBST ergänzt als hochmoderne Methode meinen operativen und konservativen Praxisablauf. Ich habe überwiegend zufriedene Patienten durch die MBST Kernspinresonanz-Therapie. Die Methode rundet mein Behandlungsspektrum hervorragend ab.“

Dr. Thomas Arndt, Dr. Jörg-Christian Struck, Celle

„An MBST hat uns die Indikationsbreite von Arthrose über Osteoporose und Stoffwechselstörungen der Knochen bis hin zu Verletzungen der Muskeln, Sehnen und Bänder überzeugt.“

Gerhard Breier, Köln

„Wenn bei einer schmerzhaften Gelenkentzündung eine nicht schmerzhafte und nichtinvasive Therapie zur Anwendung kommt, so ist dies mit MBST auf elegante Weise möglich. Es werden bei dieser Therapie alle Gelenkstrukturen, Knochen, Knorpel und Bänder regeneriert und so die Funktion ohne Risiken und Nebenwirkungen wiederhergestellt.“

Galina Degner, Chemnitz

„Die MBST Kernspinresonanz-Therapie ist ein hocheffizientes, zielgerichtetes Therapieverfahren zur Behandlung der Arthrose und Osteoporose.“

Dipl.-Med. Thomas Kiel, Bitburg

„Die MBST Kernspinresonanz-Therapie ist eine frühzeitige, sinnvolle Therapie, die Spätfolgen zu vermeiden hilft.“

Dr. Karin Krüger, Schwerin

„Eine Schmerzreduktion und Verbesserung der Mobilität für ein hohes Maß an Lebensqualität ist mit der MBST Kernspinresonanz-Therapie erreichbar.“

Dr. Achim Lüth, Freiburg

„Durch die chondroregenerative MBST-Therapie bieten wir unseren Patienten mehr als nur reine Symptombekämpfung an. Wir können krankheitsmodifizierend den Verlauf der Arthrose positiv beeinflussen.“

Dr. Thomas Nöcker, Naunhof

„MBST hat mich durch die hocheffektive Wirkung ohne Nebenwirkungen in der Behandlung von Arthrose und Osteoporose überzeugt.“

Dr. Stefan Lipski, Seevetal

„Die MBST Kernspinresonanz-Therapie stellt eine schmerzfreie, nebenwirkungsfreie, moderne Methode der Knorpelregeneration dar.“

Dr. Thomas Bether, Dr. Claudia Schmidt, Dr. Beate Müller, Freital

„MBST-Therapie ist eine sehr gute, nebenwirkungsfreie Behandlungsalternative bei chronischen Gelenkbeschwerden.“

Dr. Raymond Young, Hannover

„Wir nutzen MBST, weil wir Gelenke lieber erhalten statt ersetzen.“

Dr. Lothar Weiß, Rastatt

„MBST ist eine Behandlungsform, die in ihrer Wirkung weit über dem sog. Placeboeffekt (30%) liegt. Sie ist wissenschaftlich und statistisch überwacht, bietet eine nebenwirkungsfreie effektive Stimulierung des Bewegungsapparates und somit ein überaus physiologisches Behandlungskonzept. Sie lässt sich mit weiteren Therapieschemen problemlos kombinieren.“