ARTHRO·SPIN·FLEX · MBST-Therapiegerät

ARTHRO·SPIN·FLEX steht für Medizintechnik, die überzeugt. Das MBST-Therapiegerät kombiniert therapeutische Wirksamkeit und Patientenkomfort mit einem unverwechselbaren Design und überzeugt auch bei Funktionalität, Bedienbarkeit, Ästhetik und hygienischen Aspekten im Praxisalltag. Bei der Indikationsbreite setzt ARTHRO·SPIN·FLEX neue Maßstäbe. Das Therapiesystem ermöglicht die zuverlässige, schonende und sichere Behandlung einer Vielzahl degenerativer Erkrankungen sowie Verletzungen des Bewegungs- und Stützapparates. Darüber hinaus wird es bei Störungen des Knochenstoffwechsels sowie zur Beschleunigung von Heilungsprozessen genutzt. Damit ist es eine optimale Ergänzung bei postoperativen, poststationären und auch rehabilitationsbegleitenden Behandlungsstrategien rund um den Stütz- und Bewegungsapparat bzw. bei Verletzungen und Erkrankungen des muskuloskelettalen Systems.

MedTec MBST Umweltschutz Recycling

ARTHRO·SPIN·FLEX

MBST Kernspinresonanz-Behandlungsliege

Durch die offene Bauweise und das große Behandlungsfeld mit einem Volumen von ca. 150 l bietet ARTHRO·SPIN·FLEX Patienten viel Freiraum. Die Behandlung adipöser oder klaustrophobischer Patienten ist auch problemlos möglich. Das leicht bedienbare Positionierungssystem ermöglicht einen variablen Einstieg sowie die bequeme Behandlung körperlich eingeschränkter Patienten. Dabei beansprucht ARTHRO·SPIN·FLEX lediglich den Platz einer Behandlungsliege und passt so selbst in kleinere Praxisräume. Die Oberflächen haben keine Ecken und Kanten, sind stoß-, kratz- und scheuerresistent, optimal zu reinigen sowie zu desinfizieren.

Die patentierte und TÜV-zertifzierte Medizintechnik des Therapiegerätes entspricht aktuellen EU-Normen und ist für alle Altersstufen nutzbar.

Besonders hervorzuheben bei der ARTHRO·SPIN·FLEX ist auch die Wirkung der Kernspinresonanz auf die zirkadianen Zelluhren, die von der Chronobiologie (Nobelpreis für Medizin 2017) als Ursache vieler Erkrankungen identifiziert wurden. Aktuelle Studiendaten zeigen, dass die MBST-Technologie die inneren Uhren von Zellen aktiv beeinflussen und so quasi eine Neujustierung der natürlichen Taktgeber der Zellen erreichen kann. Sie sollen auf diese Weise reprogrammiert werden, sodass wieder eine reibungslose Funktion ermöglicht wird. Darauf basierende neue technologische Entwicklungen sind zum Patent angemeldet und zeigen die Einzigartigkeit der MBST Kernspinresonanz-Therapie.


Behandlungszonen: Schulter, Rücken, Wirbelsäule, Bandscheiben, Hüfte, Bein, Doppelknie

Sie gehören zu den medizinischen Fachkreisen und interessieren sich für das Therapiegerät? Dann können Sie hier die entsprechenden Informationen anfordern:


Die wichtigsten Neuerungen und Vorteile der ARTHRO·SPIN·FLEX auf einen Blick:

  • DUAL · KERNSPINRESONANZ · SYSTEM
    Die Applikatoren erzeugen ein ideales Kernspinresonanzfeld von sehr hoher Behandlungsqualität.
  • FLEXSLIDE · ERGONOMIC · POSITIONING
    Das verschiebbare Applikatorensystem erleichtert den Patienteneinstieg und die Patientenpositionierung.
  • VACUUM · ENCAPSULATED · FLAT · DRIVE · COILS
    Das vakuumvergossene Flachspulensystem in Helmholtz- Konfiguration erzeugt stabile Kernspinbehandlungsfelder und ein magnetisches Wechselfeld mit minimaler Streuung.
  • MRQ · MAGNETIC RESONANCE QUALITY MONITORING SYSTEM
    Das Modul steuert und regelt die Stärke und Qualität des Kernspinfeldes während der Therapieeinheit, um optimale Behandlungsbedingungen sicherzustellen.
  • AFP · CONTROL
    Das Adiabatic-Fast-Passage-Kontrollsystem ermöglicht die Erzeugung der Kernspinresonanzbedingungen bereits bei geringen magnetischen Feldstärken.
  • HIGH-EFFICIENCY · CPU
    Die leistungsfähige CPU mit einem Keramikresonator ist für die Adaption verschiedener synchroner und asynchroner Protokolle und die Steuerung der PWM Controller Unit zuständig. Das ermöglicht die nötige präzise Taktversorgung, um die Abläufe der optimierten MBST-Therapiesequenzen in der zeitlich besten Reihenfolge ausführen zu können.
  • PWM · CONTROLLER · UNIT PWM
    PMW steht für Pulsweitenmodulation und wird unter anderem zur Steuerung, Überwachung und Nachregelung des Kernspinresonanz- Behandlungsfeldes eingesetzt.
  • SPIN · CALIBRATION · UNIT
    Die Steuerungsmodule ermöglichen eine exakte Einstellung bzw. Eichung des Therapiegerätes.
  • CIRCADIAN · CLOCK · DEVICE
    Ermöglicht die Parametrierung der Kernspinresonanzen auf die circadiane Uhr des jeweiligen Zelltyps.
  • EVOCONTOUR · DESIGN
    Das innovative ergonomische Designkonzept in fließender Formsprache. Perfekter Liegekomfort und angenehme Haptik der Liegefläche aus skai©-Material mit Kalbsledernarbung und dezentem Matt-Glanz-Effekt.
Maximales Patientengewicht: 180 kg
Kernspinresonanzwirkfeld: ca. 150 Liter
Bauweise: Offenes Therapiegerät

Auszug aus der Liste der möglichen Indikationen, die bereits mit MBST Kernspinresonanz-Therapie erfolgreich behandelt wurden:
Arthrose (Coxarthrose, Facettenarthrose, Gonarthrose, ISG-Arthrose, Omarthrose, Polyarthrose, Posttraumatische Arthrosen, Spondylarthrose), Baker-Zyste, Bandscheibenprotrusion, Bandscheibenprolaps, Bone Bruise/Knochenmarködem, Bursitis, Chondropathia patellae, Distorsion der HWS, Endoprothesenlockerung, Ermüdungsbruch/Stressfraktur, Frakturen mit und ohne Gelenkbeteiligung, Hoffa-Kastert-Syndrom, Impingement- Syndrom, Labrumläsion, Mikrofraktur, Morbus Ahlbäck, Morbus Osgood-Schlatter, Morbus Perthes, Morbus Sinding-Larsen/ Patella spitzen syndrom, Morbus Sudeck, Osteochondrosen, Osteochondrosis dissecans, Osteonekrosen, Osteopenie, Osteoporose, Partielle Rupturen an Bändern, Muskeln und Sehnen, Patellofemorales Schmerzsyndrom, Periostitis, Pseudarthrose, Postoperativ (nach Arthroskopie, Chondrozyten-Transplantation, Umstellungsosteotomie oder TEP-Implantation), Spinalkanalstenose, Spondylolis thesis, Spondylolyse, Spondylose, Tendinitis calcarea, Tendinose, Tendopathie, Wundheilungsstörungen

  • PDF Download
    Produktflyer ARTHRO·SPIN·FLEX || Download
    PDF Format

    Patienteninformation zum Therapiegerät ARTHRO·SPIN·FLEX


Alle in der Publikation genannten technischen Daten dienen ausschließlich der Produktinformation und sind nicht rechtsverbindlich. Bei Weiterentwicklungen der Produkte werden die jeweils älteren Versionen ungültig. Die neuesten technischen Daten werden auf Anfrage von MedTec Medizintechnik GmbH zur Verfügung gestellt. Bitte beachten Sie, dass die angegebenen technischen Daten nur Durchschnittswerte sind. Alle Werte werden durch Tests gemäß Industriestandards generiert. Die Ergebnisse können durch unterschiedlicher Standardinterpretationen von verschiedenen Dienstleistern oder Laboratorien variieren. Alle technischen Daten gelten nur für neue Produkte. Abweichungen können produktionsbedingt auftreten.