MBST·Kontraindikationen

Kontraindikationen · Gegenanzeigen

Kontraindikationen sind Faktoren, die gegen eine bestimmte diagnostische oder therapeutische Maßnahme sprechen. Dies können dauerhafte Faktoren wie z. B. Alter, bestimmte Vorerkrankungen, aber auch vorübergehende Zustände wie z. B. Verletzungen oder eine Schwangerschaft sein. Der Begriff kommt aus dem lateinischen: contra = gegen, indicare = anzeigen

Synonym: Gegenanzeige

Englisch: contraindication

Nach strenger Nutzen-Risiko-Abwägung Ihres behandelnden Arztes raten wir bei Vorliegen folgender Voraussetzungen von der Durchführung einer MBST-Therapie ab:

· bei aktiven Implantaten, wie z. B. Herzschrittmacher, Defibrillatoren (ICD-Systeme), Schmerz- und Insulinpumpen im Behandlungsbereich
· bei Tumoren im Behandlungsbereich
· bei vorliegender HIV-Erkrankung
· bei Leukämie
· bei Schwangerschaft

Die Durchführung der MBST-Therapie beeinträchtigt nicht die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen. Wechselwirkungen mit anderen therapeutischen Maßnahmen sind uns derzeit nicht bekannt.

 
 

GRATIS INFO-Paket zur MBST Kernspinresonanz-Therapie

Sie leiden unter Arthrose, Osteoporose, Bandscheibenbeschwerden, Erkrankungen bzw. Verletzungen des Bewegungs- und Stützapparates oder Bewegungseinschränkungen im Alltag? Sie nehmen Schmerzmittel, Medikamente und denken bereits über einen operativen Eingriff nach? Mit der MBST-Therapie haben wir vielleicht die Lösung für Ihre Beschwerden und zwar nicht-operativ und nicht-medikamentös.
Unsere führenden Gesundheitsexperten haben unser MBST-Therapie Gratis-Info-Paket für Sie zusammengestellt.

Informieren Sie sich jetzt gleich kostenlos und unverbindlich über die Vorzüge des MBST-Therapiesystems. Verschaffen Sie sich einen detaillierten Überblick über die einzelnen Behandlungsgebiete und lernen Sie die MBST-Therapie kennen. Die gut verständlichen Informationen sollen aufzeigen, wie die MBST-Therapie vielleicht auch Ihnen dabei helfen kann, wieder aktiver und möglichst schmerzfrei am Leben teilzunehmen.