MBST<sup>®</sup>-OpenSystem 350MBST®-OpenSystem350

Entwickelt nach dem gleichen physikalischen Prinzip wie das in der Diagnostik bewährte offene MRT. Es können Arm, Ellbogen, Hand- und Fingergelenke, Bein, Kniegelenke und Fußgelenke behandelt werden.

MBST®-OpenSystem700

Mit dem größeren der beiden MBST® OpenSystem-Geräte können die Wirbelsäule, Hüftgelenke, Kniegelenke und Schultergelenke behandelt werden. MBST<sup>®</sup>-OpenSystem 700Die offenen Behandlungssysteme sind das Ergebnis jahrelanger Weiterentwicklung der geschlossenen Therapiesysteme von MBST®. Sie sind geeignet, neben Arthrose in den genannten Gelenken, auch Stoffwechselstörungen der Knochen wie beispielsweise Knochenmarködeme oder Knochennekrosen zu behandeln. Außerdem können Bänder- und Sehnenbeschwerden mit dem OpenSystem therapiert werden. Die OpenSystem-Therapiegeräte werden auch nach Knochenbrüchen eingesetzt. Weiterhin ist der Einsatz der Geräte nach Verletzungen oder Operationen zur Unterstützung des Heilungsverlaufes möglich. Die OpenSystem-Therapiesysteme stellen den neuesten Entwicklungsstand der MBST®-Technologie dar und werden seit 2008 eingesetzt. Sie unterscheiden sich von den Standardgeräten vor allem durch größere aktive Behandlungsfelder. Fragen Sie Ihren Arzt, ob in Ihrem Fall eine KernspinResonanzTherapie in Frage kommt.

Gewebespezifische Behandlungschipkarten mit optimierten Behandlungszeiten

– Kommt bei Ihrem individuellen Beschwerdebild eine Arthrose Behandlung in Frage, legt Ihr Arzt die Anzahl der benötigten Sitzungen fest.

– Stoffwechselerkrankung der Knochen und Frakturen mit 9 Stunden

Beispiele der MBST® Anwendung

Klicken Sie auf ein Bild, um eine vergrößerte Ansicht zu erhalten.