Informationsveranstaltungen für Patienten

Mit „Klick“ auf das Datum erhalten Sie die gewünschten Informationen zur Veranstaltung.

24. Februar 19 Uhr, Holzkirchen – Praxis Dr. Pränger


Am 24. Februar lädt das Zentrum für Orthopädie und Chirurgie und der ärztliche Leiter Dr. med. Pränger zu einer Patienten-Informationsveranstaltung ein, wo wir die MBST®-KernspinResonanzTherapie im Detail erklären und die vielen Vorteile davon aufzeigen. Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung nicht in den Praxisräumen stattfindet.

Um telefonische Anmeldung wird gebeten.

Veranstaltungsort:

24. Februar – 19 Uhr

Kultur im Oberbräu / Fools-Theater (EG)

Marktplatz 18a

83607 Holzkirchen

Telefon: 08024 475 420

Weitere Informationen unter: www.mvz-atrium.de

02. März 17 Uhr, Ibbenbüren – Radiologische Gemeinschaftspraxis Ibbenbüren / Lengerich


Am 02. März lädt die Radiologische Gemeinschaftspraxis Ibbenbüren / Lengerich zu einer Patienten-Informationsveranstaltung ein, wo wir die MBST®-KernspinResonanzTherapie im Detail erklären und die vielen Vorteile davon aufzeigen.

Um telefonische Anmeldung wird gebeten.

02. März 2016 – 17 Uhr

Hotel Leugermann

Osnabrücker Straße 33

49477 Ibbenbüren

Telefon: 05451 949 80

05. April 18 Uhr, Neuss – Zentrum für Orthopädie


Am 05. April lädt das Zentrum für Orthopädie in Neuss zu einer Patienten-Informationsveranstaltung ein, wo wir die MBST®-KernspinResonanzTherapie im Detail erklären und die vielen Vorteile davon aufzeigen.

Um telefonische Anmeldung wird gebeten, da das Platzangebot begrenzt ist.

05. April 2016 – 18 Uhr

Erzbischöfliches Berufskolleg im Marienhaus

Kapitelstraße 36

41460 Neuss

Telefon: 02131-12883-295

Weitere Informationen: www.surface-ortho.de

14. April 17:30 Uhr in Winnweiler in der Facharztpraxis für Orthopädie Jürgen Eymann


Am 14. April 2016 lädt die Facharztpraxis für Orthopädie Jürgen Eymann zu einer Patienten-Informationsveranstaltung ein, wo wir die MBST®-KernspinResonanzTherapie im Detail erklären und die vielen Vorteile davon aufzeigen.

Um telefonische Anmeldung wird gebeten.

Wann?
14. April 2016 – 17:30 Uhr

Wo?
Facharztpraxis für Orthopädie Jürgen Eymann
Schulstrasse 1
67722 Winnweiler

 

Telefon:
06302 79 76

21. April 2016 um 16:30 Uhr in Dresden – Orthopädische Praxisklinik Dr. med. Ralf Hellmund und Falko Moritz


Am 21. April 2016 lädt die Orthopädische Praxisklinik Dr. med. Ralf Hellmund und Falko Moritz zu einer Patienten-Informationsveranstaltung ein. In dieser Veranstaltung wird die MBST®-KernspinResonanzTherapie im Detail erklärt und die vielen Vorteile werden aufgezeigt.

Um Anmeldung per Telefon oder E-Mail wird gebeten.

Wann?
21. April 2016 – 16:30 Uhr

Wo?
Marta-Fraenkl-Saal des Deutschen Hygienemuseums Dresden
Lingner Platz 1 · 01069 Dresden

Telefon:
0351-4710645

E-Mail:
arthroseschmerz@email.de

25. April 18:00 Uhr in Winnweiler in der Facharztpraxis für Orthopädie Jürgen Eymann


Am 25. April 2016 lädt die Facharztpraxis für Orthopädie Jürgen Eymann zu einer Patienten-Informationsveranstaltung ein, wo wir die MBST®-KernspinResonanzTherapie im Detail erklären und die vielen Vorteile davon aufzeigen.

Um telefonische Anmeldung wird gebeten.

Wann?
25. April 2016 – 18:00 Uhr

Wo?
Facharztpraxis für Orthopädie Jürgen Eymann
Schulstrasse 1
67722 Winnweiler

Telefon:
06302 79 76

18 MAI MBST·Therapie: Therapeutische KernspinResonanz zur Behandlung von Arthrose und Osteoporose


Am Mittwoch, 18. Mai 2016, 16.00 Uhr, findet in der Cafeteria des GPR Klinikums Rüsselsheim (August-Bebel-Straße 59, 65428 Rüsselsheim) eine Informationsveranstaltung für Patienten und Angehörige statt. Dr. med. Fritz Backhus von den Fachärzten Rhein-Main Fach, dem Netzwerk der Emma Klinik, berichtet dar-über, wie mit Hilfe der therapeutischen KernspinResonanz Arthrose und Osteoporose behandelt werden können. Nach dem Vortrag steht der Experte gerne für Fragen zur Verfügung. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Sowohl die Arthrose als auch die Osteoporose gelten heute als Volkskrankheit. Bei der Arthrose, die auch als „Gelenkverschleiß“ bekannt ist, wird der Knorpel, der den Kno-chen im Bereich des betroffenen Gelenks umgibt, nach und nach immer stärker ge-schädigt, bis schließlich die schützende Knorpelschicht komplett fehlt und die Gelenk-flächen aufeinander reiben. Durch den Verlust des Knorpels nimmt die Beweglichkeit rapide ab, der Schmerz hingegen deutlich zu. Die Osteoporose wird im Volksmund auch als „Knochenschwund“ bezeichnet, weil sich hierbei die Knochenmasse verringert. Die Folge: Die Knochen verlieren an Stabilität und können schon bei geringer Be-lastung oder einfachen Stürzen brechen.
Zur Behandlung von derartigen Knochenerkrankungen stehen heute hochmoderne und äußerst schonende Therapiemethoden zur Verfügung. Eine davon, die auch in der Rüsselsheimer Praxis der Fachärzte Rhein-Main (August-Bebel-Str. 59a, 65428 Rüs-selsheim) angewendet wird, ist die MBST®-KernspinResonanzTherapie. Das nicht-operative, schmerzfreie Therapiesystem, das mit dem physikalischen Prinzip der Kern-spinResonanz arbeitet, ist eine Weiterentwicklung der weltweit diagnostisch genutzten MRT-Technologie. Mit Hilfe der KernspinResonanz können Körperzellen gezielt angesteuert und Reaktionen hervorgerufen werden. Die MBST®-Therapie kann Stoffwechselabläufe in den Zellen anregen und Regenerationsprozesse der unterschiedlichen Gewebearten auslösen. Das Ziel der MBST®-Therapie ist es, verschleißbedingte Erkrankungen ursächlich zu behandeln und durch eine Aktivierung der Regenerationsfähigkeit rasch Schmerzen zu lindern und die Bewegungsfähigkeit nachhaltig zu verbessern.

Informationsveranstaltung für Patienten und Angehörige
„Erfahren Sie mehr über die MBST®-Therapie: Therapeutische KernspinResonanz zur Behandlung von Arthrose und Osteoporose“
Mittwoch, 18. Mai 2016, 16 Uhr
Cafeteria des GPR Klinikums Rüsselsheim (gleich hinter dem Haupteingang)
August-Bebel-Straße 59
65428 Rüsselsheim

 

 

24 MAI – Informationsveranstatung der Praxis für Integrative Medizin Dr. Rupert Lebmeier


Arthrose? Osteoporose? Gelenkschmerzen?

Informationsveranstaltung der Praxis für
Integrative Medizin Dr. Rupert Lebmeier am 24.05.2016 um 17.30 Uhr im Vortragsraum des Nardiniklinikum St. Elisabeth in der Kaiserstraße 14 • 66482 Zweibrücken.

Erfahren Sie mehr über die nicht-operative
MBST-THERAPIE bei:
Arthrose aller Gelenke · Bandscheibenbeschwerden
· Osteoporose · Sport- und Unfallverletzungen.

Bei erfolgreich behandelten Patienten kommt es zu einer
signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger
Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der
behandelten Gelenke.

Anmeldung unter:
Telefon: 06332 · 471 840
E-Mail: praxis@dr-lebmeier.de

25 MAI – MBST·Therapie Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose und Gelenkschmerzen


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 25.05.2016 um 18:00 findet in der Scheune Leiber in Damme eine Informationsveranstaltung zum Thema Arthrose, Osteoporose und Gelenkschmerzen der Orthopädischen Praxis drs (NL), Dr. med. Tom Berg und Prof. Dr. med. Reinhard Kujat statt.
Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.
Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST•Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 200.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.
In der Informationsveranstaltung der Orthopädischen Praxis drs (NL), Dr. med. Tom Berg und Prof. Dr. med. Reinhard Kujat wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST-Therapie vorgestellt.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung per Telefon unter 05491 • 955 232

26 MAI – MBST·Therapie Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose und Gelenkschmerzen


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 26.05.2016 um 17:00 findet im großen Saal des Oberlinhaus, in der Robert-Breitscheid-Strasse 24, 14482 Potsdam eine Informationsveranstaltung der Orthopädischen Praxis Dr. med. Petra Höfert zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.
Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST•Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 200.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.
In der Informationsveranstaltung der Orthopädischen Praxis Dr. med. Petra Höfert wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST-Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung per Telefon unter 0331 • 70 44 091.

Mittwoch, der 1. Juni 2016 – Infoveranstaltung zur KernspinResonanzTherapie


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 01. Juni 2016 um 16:00 Uhr findet im Veranstaltungszentrum Fleester Hoff, in  der Winsener Landstraße 52 in 21217 Seevetal-Fleestedt eine Informationsveranstaltung des Arthrosezentrum Seevetal, Praxis Dr. Lipski zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.

Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST·Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 200.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.

In der Informationsveranstaltung des Arthrosezentrum Seevetal, Praxis Dr. Lipski  wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST·Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Arthrosezentrum Seevetal

Praxis Dr. Lipski
Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie
Alte Straße 12
21220 Seevetal

Tel: 04105/154 772

24. August 2016 um 18 Uhr · 1. Vechtaer Arthrosetag · Dr. med. Tom Berg


1. Vechtaer Arthrosetag am Mittwoch, den 24. August 2016 von 18.00 – 19.30 Uhr
Veranstaltungsort: Restaurant „Holla die Waldfee“ (am Golfplatz), Welpe 1 in 49377 Vechta

Wir möchten Sie zum 1. Vechtaer Arthrosetag in das Restaurant „Holla die Waldfee“ nach Vechta einladen.
drs. (NL), Dr. med. Tom Berg, Facharzt für Orthopädie/ Unfallchirurgie und Rheumatologie, wird Ihnen ausführliche Informationen zu dem Krankheitsbild und den konservativen (nicht-operativen) Behandlungsmöglichkeiten bei Arthrose geben. Anschließend wird Ihnen Herr Marco Föllmer der Firma MedTec Medizintechnik GmbH umfassend über die konservative MBST-Kernspinresonanztherapie berichten. Im Anschluss an die Vorträge ist ausreichend Zeit vorhanden, um Ihre Fragen zu beantworten.

Da unser Kontingent an Sitzplätzen begrenzt ist und wir garantieren möchten, dass jeder Besucher einen Platz bekommt, bitten wir um vorherige Anmeldung mit Angabe der Personenzahl unter 05491-955234 oder per E-Mail an rianne.berg@orthop-damme.de

Vielen Dank – wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Der Eintritt ist frei!

Referenten und Vortragsthemen:
› drs. (NL), Dr. med. Tom Berg, Facharzt für Orthopädie/ Unfallchirurgie und Rheumatologie, Inhaber der
Orthopädischen Praxis Dr. Berg: Arthrose: Vorstellung konservativer (nicht-operativer) Behandlungsformen.

› Marco Föllmer, MedTec Medizintechnik GmbH:
MBST-Therapie: die Innovation in der Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates.

25. August 2016, 18.00 Uhr, Oldenburg – Informationsveranstaltung zur KernspinResonanzTherapie – Dr. med. Nowak & Dr. med. Bulling


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 25. August 2016 um 18:00 Uhr findet im Hotel & Gesellschaftshaus Wöbken, Hundsmühler Krug 255 in 26131 Oldenburg eine Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.

Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST·Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 200.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.

In der Informationsveranstaltung des OrthoCentrum Oldenburg, Dr. med. Nowak, Dr. med. Bulling wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST·Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

OrthoCentrum Oldenburg

Dr. med. Nowak, Dr. med. Bulling 

Hotel & Gesellschaftshaus Wöbken

Hundsmühler Krug 255

26131 Oldenburg

Tel: 0157 · 73 34 71 17

info@orthocentrum-oldenburg.de

07. September 2016, 18.30 Uhr, Berlin – Informationsveranstaltung zur KernspinResonanzTherapie – Dr. med. Igor Nikiforov


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 07. September 2016 um 18:30 Uhr findet im Gemeindesaal der Evangelischen Kirchengemeinde Berlin-Hermsdorf, Wachsmuthstraße 25 in 13467 Berlin eine Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.

Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST·Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 200.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.

In der Informationsveranstaltung der Privatpraxis Dr. med. Igor Nikiforov wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST·Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Dr. med. Igor Nikiforov

Evangelische Kirchengemeinde Berlin-Hermsdorf

Gemeindesaal

Wachsmuthstraße 25

13467 Berlin

 

Tel: 0800 – 112 19 19 

info_orthopaedie@gmx.de

07. September 2016, 17.30 Uhr – Informationsveranstaltung zur KernspinResonanzTherapie – Konstanz


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 07. September 2016 um 17:30 Uhr findet im Seminarraum der DRK Rettungswache, Mainaustr. 29 in 78464 Konstanz eine Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.

Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST·Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 200.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.

In der Informationsveranstaltung der Praxis Dr. med. Matthias Knöringer wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST·Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Praxis Dr. med. Matthias Knöringer

DRK Rettungswache 

Mainaustr. 29

78464 Konstanz

Tel: 07531 · 36 17 067

info@dr-knoeringer.de

08. September 2016, 18.30 Uhr, Kaarst – Informationsveranstaltung zur KernspinResonanzTherapie – Dr. med. Irene Wiesner


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 08. September 2016 um 18:30 Uhr findet im Clubraum 2 des Bürgerhauses, in der 1. Etage, Am Neumarkt 2 in 41564 Kaarst eine Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.

Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST·Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 200.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.

In der Informationsveranstaltung der Hausarztpraxis Dr. med. Irene Wiesner wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST·Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Hausarztpraxis Dr. med. Irene Wiesner

 

Clubraum 2 des Bürgerhauses

1. Etage, Eingang über Bürgerhaus Parkplatz

Am Neumarkt 2

41564 Kaarst

Tel: 0151 – 53 32 39 57

MBST@kaarst-hausarzt.de

13. September 2016, 19.00 Uhr, Bad Reichenhall – Informationsveranstaltung zur KernspinResonanzTherapie – OUCC Orthopädische Unfallchirurgie Chiemgau


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 13. September 2016 um 19:00 Uhr findet in der OUCC Orthopädische Unfallchirurgie Chiemgau, Alte Saline 3 in 83435 Bad Reichenhall eine Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.

Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST·Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 200.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.

In der Informationsveranstaltung der OUCC Orthopädische Unfallchirurgie Chiemgau wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST·Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

OUCC Orthopädische Unfallchirurgie Chiemgau

Alte Saline 3

83435 Bad Reichenhall

Tel: 08651 – 33 33

info@oucc.de

14. September 2016, 16.00 Uhr, Hamburg – Informationsveranstaltung zur KernspinResonanzTherapie – Dr. Lipski


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 14. September 2016 um 16:00 Uhr findet im Bildungszentrum (BGZ) Süderelbe, Stadtteilsaal im 1.OG, Am Johannisland 2 in 21147 Hamburg eine Informationsveranstaltung des Arthrosezentrums Seevetal der Praxis Dr. Lipski zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.

Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST·Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 200.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.

In der Informationsveranstaltung des Arthrosezentrums Seevetal wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST·Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Arthrosezentrum Seevetal

Praxis Dr. Lipski
Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie
Alte Straße 12
21220 Seevetal

Tel: 04105/154 772

 

14. September 2016, 18.00 Uhr, Triefenstein – Informationsveranstaltung zur KernspinResonanzTherapie – Drs. Hock und Vaaßen


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 14. September 2016 um 18:00 Uhr findet im Seminarraum der Chirurgischen Gemeinschaftspraxis Drs. Hock und Vaaßen, Theodor-Heuss-Str. 35 in 97855 Triefenstein eine Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.

Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST·Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 200.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.

In der Informationsveranstaltung der Chirurgischen Gemeinschaftspraxis Drs. Hock und Vaaßen wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST·Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Chirurgische Gemeinschaftspraxis Drs. Hock und Vaaßen

 

Seminarraum der Chirurgischen Gemeinschaftspraxis

Theodor-Heuss-Str. 35

97855 Triefenstein

Tel: 09395 · 99 70 76

praxis@chirurgie-triefenstein.de

11. Oktober 2016, 16.00 Uhr und 17.30 Uhr – Informationsveranstaltung zur KernspinResonanzTherapie – Dr. J. Vormann


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 11. Oktober 2016 um 16:00 Uhr und um 17:30 Uhr findet im Seminarraum der Praxis Dr. J. Vormann eine Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.

Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST·Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 200.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.

In der Informationsveranstaltung der Praxis Dr. J. Vormann wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST·Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Praxis Dr. J. Vormann

Eilper Str. 62
58091 Hagen

Tel: 0171 · 74 38 829 

Mail: joh.vormann@web.de

19. Oktober 2016, 19.00 Uhr, Augsburg – Informationsveranstaltung zur KernspinResonanzTherapie – Dr. Baumann, Dr. Hochheuser, Dr. Müller, Dr. Sahin


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 19. Oktober 2016 um 19:00 Uhr findet im Hotel „Das Hotel am alten Park“, Frölichstr. 17 in 86150 Augsburg eine Informationsveranstaltung des Chirurgisch-orthopädischen Centrum am Diako zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.

Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST·Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 200.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.

In der Informationsveranstaltung des Chirurgisch-orthopädischen Centrum am Diako wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST·Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Chirurgisch-orthopädisches Centrum am Diako

Dr. med. Hermann Baumann
Dr. med. Georg Hochheuser
Dr. med. Paul Müller
Dr. med. Fatih Sahin
Frölichstr. 13
86150 Augsburg

Tel: 0821 · 47 86 65 20

Mail: praxis@cocd-augsburg.de

 

19. Oktober 2016, 17.00 Uhr, Ibbenbüren – Informationsveranstaltung zur KernspinResonanzTherapie – Radiologische Gemeinschaftspraxis Ibbenbüren / Lengerich


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 19. Oktober 2016 um 19:00 Uhr findet im Hotel Leugermann, Osnabrücker Str. 33 in 49477 Ibbenbüren eine Informationsveranstaltung der Radiologischen Gemeinschaftspraxis Ibbenbüren / Lengerich zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.

Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST·Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 200.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.

In der Informationsveranstaltung der Radiologischen Gemeinschaftspraxis Ibbenbüren / Lengerich wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST·Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Radiologische Gemeinschaftspraxis Ibbenbüren / Lengerich

Bergstr. 1
49477 Ibbenbüren

Tel: 05451 · 94 980

Mail: a.tenholt@rgil.de

 

14. November 2016, 16:30 Uhr – Informationsveranstaltung zur KernspinResonanzTherapie – Kronshagen


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 14. November 2016 um 16:30 Uhr findet im Bürgerhaus Kronshagen, Kopperpahler Allee 67 in 24119 Kronshagen eine Informationsveranstaltung der MEDBALTIC – Orthopädie – Unfallchirurgie – Neurochirurgie zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.

Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST·Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 200.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.

In der Informationsveranstaltung der MEDBALTIC – Orthopädie – Unfallchirurgie – Neurochirurgie, Eckernförder Str. 219 in 24119 Kronshagen wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST·Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

MEDBALTIC – Orthopädie – Unfallchirurgie – Neurochirurgie

Bürgerhaus Kronshagen

Kopperpahler Allee 67

24119 Kronshagen

Tel: 0431 · 25 95 82 61

gesundheit@medbaltic.de

24. November 2016, 16:30 Uhr – Informationsveranstaltung zur KernspinResonanzTherapie – Celle


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 24. November 2016 um 16:30 Uhr findet im Kreistagssaal, Trift 26 in 29221 Celle eine Informationsveranstaltung des Praxiszentrums Celle, Dres. Arndt, Struck und Dollriess zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.

Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST·Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 200.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.

In der Informationsveranstaltung des Praxiszentrum Celle, Alter Bremer Weg 14 in 29223 Celle wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST·Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Praxiszentrum Celle, Dres. Arndt / Struck / Dollriess

Kreistagssaal

Trift 26

29221 Celle

Tel: 05141 · 33 06 16

30. November 2016, 14:00 Uhr – Informationsveranstaltung zur KernspinResonanzTherapie – Lahnstein


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 30. November 2016 um 14:00 Uhr findet im Krankenhaus Lahnhöhe, Zentrum für konservative Orthopädie, Schmerztherapie und Osteologie, Am Kurpark 1 in 56112 Lahnstein eine Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.

Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST·Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 200.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.

In der Informationsveranstaltung des Krankenhaus Lahnhöhe, Zentrum für konservative Orthopädie, Schmerztherapie und Osteologie wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST·Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Krankenhaus Lahnhöhe

Zentrum für konservative Orthopädie, Schmerztherapie und Osteologie

Am Kurpark 1

56112 Lahnstein

Tel: 02621 · 91 55 23 oder 02621 · 91 55 68

sschmidt@lahnhoehe.de oder cbasset-diel@lahnhoehe.de

18. Januar 2017, 17.00 Uhr, Kaarst -Informationsveranstaltung zur KernspinResonanzTherapie – Dr. Wiesner


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 18. Januar 2017 um 17:00 Uhr findet im MOT-Zentrum, Robert-Koch-str. 14 a in 41564 Kaarst eine Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.

Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST·Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 200.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.

In der Informationsveranstaltung der Hausarztpraxis Dr. med. Irene Wiesner wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST·Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Hausarztpraxis Dr. med. Irene Wiesner

MOT Zentrum

 

Robert-Koch-Str. 14 a

41564 Kaarst

Tel: 02131 · 76 20 20 

dr.wiesner@kaarst-hausarzt.de

24. Januar 2017, 16.30 Uhr & 18.00 Uhr, Mönchengladbach – Informationsveranstaltung zur KernspinResonanzTherapie – Dres. Dohle / Koepp


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 24. Januar 2017 um 16:30 Uhr und um 18.00 Uhr findet im Konferenzraum des Bethesda Krankenhaus, Ludwig-Weber-Straße 15 in 41061 Mönchengladbach eine Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.

Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST·Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 200.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.

In der Informationsveranstaltung der Orthopädischen Praxis Dr. med. N. Dohle & Dr. med. G. Koepp wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST·Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Orthopädische Praxis Dr. med. N. Dohle & Dr. med. G. Koepp

Konferenzraum des Bethesda Krankenhaus

Ludwig-Weber-Straße 15

41061 Mönchengladbach

Tel: 02161 · 92 62 722

dokoba@web.de

27. Januar 2017, 15.00 Uhr, Puchheim – Informationsveranstaltung zur KernspinResonanzTherapie – Dr. Jakob


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 27. Januar 2017 um 15:00 Uhr findet im Puchheimer Kulturzentrum PUC, Oskar-Maria-Graf-Straße 2 in 82178 Puchheim eine Informationsveranstaltung der Praxis Dr. med. Ludwig Jakob zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.

Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST·Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 200.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.

In der Informationsveranstaltung der Praxis Dr. med. Ludwig Jakob wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST·Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Praxis Dr. med. Ludwig Jakob

Münchener Straße 2
82110 Germering

 

 

15. Februar 2017, 19:00 Uhr – Informationsveranstaltung zur KernspinResonanzTherapie VET – Kleintierzentrum Erdweg, Dr. Sabine Fischer


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Spondylose, OCD sowie Bänder-, Muskel und Sehnenschäden beim Kleintier.

Am 15. Februar 2017 um 19:00 Uhr findet im Kleintierzentrum Erdweg, Vollerweg 21, 85253 Erdweg, eine Informationsveranstaltung zu Arthrose, Spondylose, OCD sowie Bänder-, Muskel und Sehnenschäden beim Kleintier statt.

Bei degenerativen Erkrankungen oder Verletzungen des Bewegungsapparates beim Kleintier ändert sich das Leben oft schlagartig. Keine ausgedehnten Spaziergänge mehr, kein Spielen mit Frauchen, Herrchen oder anderen Artgenossen. Stattdessen in vielen Fällen ein Leidensweg geprägt durch Medikamente, Schmerzmittel und oftmals teure und für das Tier risikobehaftete operative Eingriffe.

Degenerative Erkrankungen werden mit konventionellen konservativen Therapien meist symptomatisch behandelt, die Erkrankung selbst schreitet weiter voran. Das Ziel der MBST KERNSPIN·VET·THERAPIE ist es, nicht nur die Symptome zu lindern, sondern vor allem die Ursache der Erkrankungen und damit den Ursprung der Schmerzen zu behandeln.

Alle MBST KERNSPIN·VET·THERAPIEGERÄTE basieren auf unseren umfassenden Erkenntnissen aus der praktischen Anwendung der MBST Kernspinresonanz-Therapie in der Humanmedizin. Hier wurden seit 1998 bereits mehr als 260.000 Patienten behandelt.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Kleintierzentrum Erdweg

Vollerweg 21

85253 Erdweg

Tel: 08138 · 8317

info@kleintierzentrum-erdweg.de

22. Februar 2017, 16:00 Uhr, Dortmund – Informationsveranstaltung zur KernspinResonanzTherapie – Praxis für Orthopädie und Sportmedizin Lars Kleinhans


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 22. Februar 2017 um 16:00 Uhr findet im L’Arrivée Hotel & Restaurant, Wittbräucker Str. 565, 44267 Dortmund, Salon im Erdgeschoss, eine Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.

Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST·Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 200.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.

In der Informationsveranstaltung der Praxis für Orthopädie und Sportmedizin Lars Kleinhans wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST·Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Praxis für Orthopädie und Sportmedizin Lars Kleinhans

L’Arrivée Hotel & Restaurant

Salon im Erdgeschoss

Wittbräucker Str. 565

44267 Dortmund

Tel: 0231 · 53 303 400

info@orthopaede-kleinhans.de

09. März 2017, 18.00 Uhr, Bielefeld – Informationsveranstaltung zur Kernspinresonanz-Therapie – Dres. Brüntrup, Farhan und Börke


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 09. März 2017 um 18:00 Uhr findet in der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld, Elsa-Brandström-Str. 1-3, 33602 Bielefeld, eine Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.

Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST·Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 260.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.

In der Informationsveranstaltung der Orthopädisch-Unfallchirurgischen Praxis im Zentrum wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST·Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Orthopädisch-Unfallchirurgische Praxis im Zentrum  Dres. Brüntrup, Farhan und Börke

Industrie- und Handelskammer Westfalen zu Bielefeld

Elsa-Brandström-Str. 1-3

33602 Bielefeld

Tel: 0521 · 35 95 69 10

 

13. März 2017, 18:00 Uhr, Winnweiler – Informationsveranstaltung zur Kernspinresonanz-Therapie – Jürgen Eymann


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 13. März 2017 um 18:00 Uhr findet in der Facharztpraxis für Orthopädie Jürgen Eymann, Schulstr. 1, 67722 Winnweiler,  eine Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.

Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST·Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 260.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.

In der Informationsveranstaltung der Facharztpraxis für Orthopädie Jürgen Eymann wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST·Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Facharztpraxis für Orthopädie Jürgen Eymann

Schulstr. 1

67722 Winnweiler

Tel: 0 63 02 – 79 76

 

16. März 2017, 18:00 Uhr, Winnweiler – Informationsveranstaltung zur Kernspinresonanz-Therapie – Jürgen Eymann


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 16. März 2017 um 18:00 Uhr findet in der Facharztpraxis für Orthopädie Jürgen Eymann, Schulstr. 1, 67722 Winnweiler,  eine Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.

Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST·Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 260.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.

In der Informationsveranstaltung der Facharztpraxis für Orthopädie Jürgen Eymann wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST·Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Facharztpraxis für Orthopädie Jürgen Eymann

Schulstr. 1

67722 Winnweiler

Tel: 0 63 02 – 79 76

18. März 2017, 9–16 Uhr, Tag der offenen Tür im Endocenter im Gesundheitszentrum Stockach


Am 18. April 2017 von 9.00 bis 16.00 Uhr lädt das Gesundheitszentrum Stockach zum Tag der offenen Tür ein. Dr. med. Enno Roderfeld
Johannes Vossenkuhl vom ArthroseNetzwerk Deutschland stellen das Leistungsspektrum Ihrer Praxis vor.

• KernspinResonanz Therapiezentrum für:
– Arthrose/Knorpelschäden
– Osteoporose
– Sport‐ und Unfallbehandlungen
– Stoffwechselstörungen der Knochen
• Repuls‐Schmerzbehandlung
• Hypnose Coaching bei: Chronischen Beschwerden, Höhen‐ oder Flugangst, Angstzuständen, Entspannung und Raucherentwöhnung.

Kurzvorträge informieren über neueste Behandlungsmethoden und Therapien. Auch die Möglichkeit zu individuellen Gesprächen wird angeboten.

ArthroseNetzwerk Deutschland
ENDOCENTER GmbH
Dr. med. Enno Roderfeld
Johannes Vossenkuhl (GF)
Hauptstrasse 6
78333 Stockach
+49 (0) 800/0118555
+49 (0) 7771‐875902
+49 (0) 160‐99125898
vossenkuhl@endocenter.de
www.arthrose‐zentren.de

 

 

22. März 2017, 17:00 Uhr, München – Informationsveranstaltung zur Kernspinresonanz-Therapie – Orthopädie Münchner Freiheit, Dres. Markulin und von Maydell


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 22. März 2017 findet um 17:00 Uhr im Skyline Therapie Training, 6. OG auf dem Karstadt-Gebäude, Leopoldstr. 82, 80802 München,  eine Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.

Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST·Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 260.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.

In der Informationsveranstaltung der Orthopädie Münchner Freiheit wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST·Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Orthopädie Münchner Freiheit, Dres. Markulin und von Maydell

Skyline Therapie Training

6. OG auf dem Karstadt-Gebäude

Leopoldstr. 82

80802 München

Tel: 089 – 330 888 66

praxis@o-mf.de

6. April 2017, 17.30 Uhr, Potsdam – Informationsveranstaltung zur Kernspinresonanz-Therapie – Praxis Dr. Petra Höfert


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 6. April 2017 um 17.30 Uhr findet im Diakonissen-Mutterhaus, Oberlinhaus Potsdam-Babelsberg, Rudolf-Breitscheid-Str. 24, 14482 Potsdam,  eine Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.

Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST·Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 260.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.

In der Informationsveranstaltung der Orthopädischen Praxis Dr. Petra Höfert wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST·Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Orthopädische Praxis Dr. Petra Höfert

Diakonissen-Mutterhaus

Oberlinhaus Potsdam-Babelsberg

Rudolf-Breitscheid-Str. 24

14482 Potsdam

Tel. 0331 · 70 44 09 1

E-Mail: praxis@dr-hoefert.de

20. April 2017, 18.00 Uhr, Heilbad Heiligenstadt – Informationsveranstaltung zur Kernspinresonanz-Therapie – Praxis Dr. Dietmar Litzkow


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 20. April 2017 um 18.00 Uhr findet im Jugend- und Erwachsenenbildungshaus „Marcel Callo“, Lindenallee 21, 37308 Heilbad Heiligenstadt, eine Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.

Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST·Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 260.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.

In der Informationsveranstaltung der Orthopädischen Praxis Dr. Petra Höfert wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST·Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Praxis Dr. Dietmar Litzkow

Jugend- und Erwachsenenbildungshaus „Marcel Callo“

Lindenallee 21

37308 Heilbad Heiligenstadt

Tel. 03606 · 60 76 90 3

E-Mail: praxis.dr.litzkow@t-online.de

25. April 2017, 17.30 Uhr, Bitburg – Informationsveranstaltung zur Kernspinresonanz-Therapie – MVZ Kiel und Partner, Fachpraxis für Orthopädie und Gynäkologie


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 25. April 2017 um 17.30 Uhr findet im Hotel Eifelbräu, Römermauer 36, 54634 Bitburg, eine Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.

Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST·Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 260.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.

In der Informationsveranstaltung des Zentrums für Orthopädie, Dres. med. Glaser, Schulte-Mattler & Kirchhofer wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST·Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

MVZ Kiel und Partner, Fachpraxis für Orthopädie und Gynäkologie

Hotel Eifelbräu

Römermauer 36

54634 Bitburg

Tel. 06561 · 94 99 70

E-Mail: info@medica-vitalis.de

26. April 2017, 17.30 Uhr, Zweibrücken – Informationsveranstaltung zur Kernspin Resonanztherapie – Dres. Kastriotis und Lebmeier


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 26. April 2017 um 17:30 Uhr findet im Neuen Tagescafé des Nardini Klinikums Zweibrücken, Kaiserstr. 14 in 66482 Zweibrücken eine Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.

Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST·Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 260.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.

In der Informationsveranstaltung der Praxis für integrative Medizin und Wirbelsäulenzentrum  Dres. Kastriotis und Lebmeier wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST·Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Praxis für integrative Medizin und Wirbelsäulenzentrum  Dres. Kastriotis und Lebmeier

Nardini Klinikum Zweibrücken

Neues Tagescafé

Kaiserstr. 14

66482 Zweibrücken

Tel: 06332 · 47 18 40

info@dr-kastriotis.de

27. April 2017, 17.00 Uhr, Bensheim – Informationsveranstaltung zur Kernspinresonanz-Therapie – Orthopädische Privatpraxis Roth


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 27. April 2017 um 17.00 Uhr findet im Bürgerhaus Bensheim, Dalbergergasse 15, 64625 Bensheim, eine Informationsveranstaltung der Orthopädischen Privatpraxis Roth zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.

Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST·Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 260.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.

In der Informationsveranstaltung der Orthopädischen Privatpraxis Roth wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST·Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Orthopädische Privatpraxis Roth

Bürgerhaus Bensheim

Dalbergergasse 15

64625 Bensheim

Tel: 06251 · 593030

praxis@orthopaedieroth.de

2. Mai 2017, 19.00 Uhr, Brackenheim – Informationsveranstaltung zur Kernspinresonanz-Therapie – Praxis Dr. Thomas Bombel


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 2. Mai 2017 um 19.00 Uhr findet im Bürgerzentrum Brackenheim, Otto-Wendel-Saal, Austr. 21, 74336 Brackenheim, eine Informationsveranstaltung der Praxis Dr. Thomas Bombel zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.

Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST·Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 260.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.

In der Informationsveranstaltung der Praxis Dr. Thomas Bombel wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST·Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Praxis Dr. Thomas Bombel

Bürgerzentrum Brackenbach

Otto-Wendel-Saal

Austr. 21

74336 Brackenheim

Tel. 07135 · 93 76 740

E-Mail: info@drbombel.de

 

 

3. Mai 2017, 17.30 Uhr, Konstanz – Informationsveranstaltung zur Kernspinresonanz-Therapie – Praxis Dr. Matthias Knöringer


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 3. Mai 2017 um 17.30 Uhr findet in der DRK-Rettungswache, Mainaustr. 29, 78464 Konstanz, eine Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.

Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST·Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 260.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.

In der Informationsveranstaltung der Praxis Dr. Matthias Knöringer wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST·Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Praxis Dr. Matthias Knöringer

DRK-Rettungswache

Mainaustr. 29

78464 Konstanz

Tel. 07531 ·36 17 06 7

E-Mail: info@dr-knoeringer.de

 

15. Mai 2017, 17.30 Uhr, Schwerin – Informationsveranstaltung zur Kernspinresonanz-Therapie – Behandlungszentrum Kernspinresonanz Dr. Karin Krüger


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Bandscheibenschäden sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 15. Mai 2017 um 17.30 Uhr findet in der Musik- und Kunstschule Ataraxia, Arsenalstr. 8, 19053 Schwerin, eine Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Bandscheibenschäden sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates sind zu einer Volkskrankheit geworden. Millionen Menschen allein in Deutschland haben Arthrose und Osteoporose. Längst trifft es nicht mehr, wie oft angenommen, nur ältere Menschen. Immer häufiger leiden bereits junge Menschen an den Folgen. Schmerzen und Einschränkungen in Alltag und Mobilität beeinträchtigen die Lebensqualität stark.

Viele Therapien zielen vor allem auf eine Linderung der Symptome. Der Krankheitsprozess schreitet so jedoch weiter voran. Die MBST-Therapie geht einen anderen Weg und hat die Ursachen der Krankheit, die pathologische Degeneration von Zellen, im Visier.

Bei der MBST Kernspinresonanz-Technologie handelt es sich um eine therapeutisch genutzte Entwicklung aus der im MRT weltweit eingesetzten Kernspintechnologie. MBST nutzt die Kernspintechnologie nicht, um Bilder zu erzeugen, sondern um spezifische Zellen auf molekularer Ebene biophysikalisch durch gezielte Energieübertragung zu stimulieren. Ziel ist das Auslösen schmerzstillender und regenerativer Prozesse und zwar ohne Operationen, Infusionen, Spritzen, Medikamente oder Schmerzmittel und damit verbundene Risiken, Belastungen und Nebenwirkungen.

Durch ihren Wirkansatz wird die MBST-Therapie auch in der Sportmedizin erfolgreich eingesetzt. Approbierte Ärzte, Chiropraktiker sowie Therapeuten und Heilpraktiker mit Zusatzausbildung haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 270.000 Patienten behandelt. Wirkung und Verträglichkeit der Therapie bei vielen Erkrankungen und Beschwerden des Stütz- und Bewegungsapparats werden durch aussagekräftige Daten aus zahlreichen Studien und Fachveröffentlichungen bestätigt.

In der Informationsveranstaltung des Behandlungszentrums Kernspinresonanz Dr. Karin Krüger wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Bandscheibenschäden sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Behandlungszentrum Kernspinresonanz

Dr. Karin Krüger

Musik- und Kunstschule Ataraxia

Arsenalstr. 8

19053 Schwerin

www.mbst-sn.de

16. Mai 2017, 16.00 Uhr, Hamburg – Informationsveranstaltung zur Kernspinresonanz-Therapie – Privat Praxis Orthopädie Dr. med. Jens Rüther


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Bandscheibenschäden sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 16. Mai 2017 um 16 Uhr findet im Theatersaal der Kursana Residenz, Ernst-Mittelbach-Ring 47, 22455 Hamburg, eine Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Bandscheibenschäden sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates sind zu einer Volkskrankheit geworden. Millionen Menschen allein in Deutschland haben Arthrose und Osteoporose. Längst trifft es nicht mehr, wie oft angenommen, nur ältere Menschen. Immer häufiger leiden bereits junge Menschen an den Folgen. Schmerzen und Einschränkungen in Alltag und Mobilität beeinträchtigen die Lebensqualität stark.

Viele Therapien zielen vor allem auf eine Linderung der Symptome. Der Krankheitsprozess schreitet so jedoch weiter voran. Die MBST-Therapie geht einen anderen Weg und hat die Ursachen der Krankheit, die pathologische Degeneration von Zellen, im Visier.

Bei der MBST Kernspinresonanz-Technologie handelt es sich um eine therapeutisch genutzte Entwicklung aus der im MRT weltweit eingesetzten Kernspintechnologie. MBST nutzt die Kernspintechnologie nicht, um Bilder zu erzeugen, sondern um spezifische Zellen auf molekularer Ebene biophysikalisch durch gezielte Energieübertragung zu stimulieren. Ziel ist das Auslösen schmerzstillender und regenerativer Prozesse und zwar ohne Operationen, Infusionen, Spritzen, Medikamente oder Schmerzmittel und damit verbundene Risiken, Belastungen und Nebenwirkungen.

Durch ihren Wirkansatz wird die MBST-Therapie auch in der Sportmedizin erfolgreich eingesetzt. Approbierte Ärzte, Chiropraktiker sowie Therapeuten und Heilpraktiker mit Zusatzausbildung haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 270.000 Patienten behandelt. Wirkung und Verträglichkeit der Therapie bei vielen Erkrankungen und Beschwerden des Stütz- und Bewegungsapparats werden durch aussagekräftige Daten aus zahlreichen Studien und Fachveröffentlichungen bestätigt.

In der Informationsveranstaltung der Privat Praxis Orthopädie Dr. med. Jens Rüther wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Bandscheibenschäden sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Privat Praxis Orthopädie Dr. med. Jens Rüther

Theatersaal der Kursana Residenz

Ernst-Mittelbach-Ring 47

22455 Hamburg

040 ∙ 23 84 30 42

ruether@bvou.net

17. Mai 2017, 18:00 Uhr, Markdorf – Informationsveranstaltung zur Kernspinresonanz-Therapie – Praxis Dr. Gunter Schulz


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 17. Mai 2017 um 18:00 Uhr findet in der Praxis Dr. Gunter Schulz, im 3. OG im GZ Markdorf, Hauptstr. 28, 88677 Markdorf,  eine Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.

Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST·Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 260.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.

In der Informationsveranstaltung der Praxis Dr. Gunter Schulz wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST·Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Praxis Dr. Gunter Schulz

im 3. OG des GZ Markdorf

Hauptstr. 28

88677 Markdorf

Tel.: 07544 · 9523400

17. Mai 2017, 16.00 Uhr, Münster – Informationsveranstaltung zur Kernspinresonanz-Therapie – Praxis für Orthopädie, Osteologie Dr. Ulrich Frohberger


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Bandscheibenschäden sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 17. Mai 2017 um 16.00 Uhr findet im agora: Tagungshotel am Aasee, Bismarckallee 11b, 48151 Münster, eine Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Bandscheibenschäden sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates sind zu einer Volkskrankheit geworden. Millionen Menschen allein in Deutschland haben Arthrose und Osteoporose. Längst trifft es nicht mehr, wie oft angenommen, nur ältere Menschen. Immer häufiger leiden bereits junge Menschen an den Folgen. Schmerzen und Einschränkungen in Alltag und Mobilität beeinträchtigen die Lebensqualität stark.

Viele Therapien zielen vor allem auf eine Linderung der Symptome. Der Krankheitsprozess schreitet so jedoch weiter voran. Die MBST-Therapie geht einen anderen Weg und hat die Ursachen der Krankheit, die pathologische Degeneration von Zellen, im Visier.

Bei der MBST Kernspinresonanz-Technologie handelt es sich um eine therapeutisch genutzte Entwicklung aus der im MRT weltweit eingesetzten Kernspintechnologie. MBST nutzt die Kernspintechnologie nicht, um Bilder zu erzeugen, sondern um spezifische Zellen auf molekularer Ebene biophysikalisch durch gezielte Energieübertragung zu stimulieren. Ziel ist das Auslösen schmerzstillender und regenerativer Prozesse und zwar ohne Operationen, Infusionen, Spritzen, Medikamente oder Schmerzmittel und damit verbundene Risiken, Belastungen und Nebenwirkungen.

Durch ihren Wirkansatz wird die MBST-Therapie auch in der Sportmedizin erfolgreich eingesetzt. Approbierte Ärzte, Chiropraktiker sowie Therapeuten und Heilpraktiker mit Zusatzausbildung haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 270.000 Patienten behandelt. Wirkung und Verträglichkeit der Therapie bei vielen Erkrankungen und Beschwerden des muskuloskelettalen Systems werden durch aussagekräftige Daten aus zahlreichen Studien und Fachveröffentlichungen bestätigt.

In der Informationsveranstaltung der Praxis für Orthopädie, Osteologie Dr. Ulrich Frohberger wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Bandscheibenschäden sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Praxis für Orthopädie, Osteologie Dr. Ulrich Frohberger

Agora: Tagungshotel am Aasee

Bismarckallee 11b

48151 Münster

Tel.: 0251 · 60 32 4

E-Mail: dr.u@frohberger.de

 

18. Mai 2017, 16.00 Uhr, Magdeburg – Informationsveranstaltung zur Kernspinresonanz-Therapie – Praxis für Orthopädie und Naturheilverfahren Ulrich Pohl


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Bandscheibenschäden sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 18. Mai 2017 um 16 Uhr findet im Ratswaage Hotel, Ratswaageplatz 1, 39104 Magdeburg, eine Informationsveranstaltung Praxis für Orthopädie und Naturheilverfahren Ulrich Pohl zu Arthrose, Osteoporose, Bandscheibenschäden sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates sind zu einer Volkskrankheit geworden. Millionen Menschen allein in Deutschland haben Arthrose und Osteoporose. Längst trifft es nicht mehr, wie oft angenommen, nur ältere Menschen. Immer häufiger leiden bereits junge Menschen an den Folgen. Schmerzen und Einschränkungen in Alltag und Mobilität beeinträchtigen die Lebensqualität stark.

Viele Therapien zielen vor allem auf eine Linderung der Symptome. Der Krankheitsprozess schreitet so jedoch weiter voran. Die MBST-Therapie geht einen anderen Weg und hat die Ursachen der Krankheit, die pathologische Degeneration von Zellen, im Visier.

Bei der MBST Kernspinresonanz-Technologie handelt es sich um eine therapeutisch genutzte Entwicklung aus der im MRT weltweit eingesetzten Kernspintechnologie. MBST nutzt die Kernspintechnologie nicht, um Bilder zu erzeugen, sondern um spezifische Zellen auf molekularer Ebene biophysikalisch durch gezielte Energieübertragung zu stimulieren. Ziel ist das Auslösen schmerzstillender und regenerativer Prozesse und zwar ohne Operationen, Infusionen, Spritzen, Medikamente oder Schmerzmittel und damit verbundene Risiken, Belastungen und Nebenwirkungen.

Durch ihren Wirkansatz wird die MBST-Therapie auch in der Sportmedizin erfolgreich eingesetzt. Approbierte Ärzte, Chiropraktiker sowie Therapeuten und Heilpraktiker mit Zusatzausbildung haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 270.000 Patienten behandelt. Wirkung und Verträglichkeit der Therapie bei vielen Erkrankungen und Beschwerden des Stütz- und Bewegungsapparats werden durch aussagekräftige Daten aus zahlreichen Studien und Fachveröffentlichungen bestätigt.

In der Informationsveranstaltung der Praxis für Orthopädie und Naturheilverfahren Ulrich Pohl wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Bandscheibenschäden sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Praxis für Orthopädie und Naturheilverfahren Ulrich Pohl

Ratswaage Hotel

Ratswaageplatz 1

39104 Magdeburg

0151 ∙ 26 55 14 92

7. Juni 2017, 18 Uhr, Lauterbach – Informationsveranstaltung zur Kernspinresonanz-Therapie – Orthopädisches Zentrum am Eichhof, Dres. Jürgen Ludwig & Matthias Pleser


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Bandscheibenschäden sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 7. Juni 2017 um 18 Uhr findet im Eichhofkrankenhaus Lauterbach, Foyer 1. UG, Hauptgebäude/Neubau, Eichhofstr. 1, 36341 Lauterbach, eine Informationsveranstaltung des Orthopädischen Zentrums am Eichhof, Dres. Jürgen Ludwig& Matthias Pleser, zu Arthrose, Osteoporose, Bandscheibenschäden sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates sind zu einer Volkskrankheit geworden. Millionen Menschen allein in Deutschland haben Arthrose und Osteoporose. Längst trifft es nicht mehr, wie oft angenommen, nur ältere Menschen. Immer häufiger leiden bereits junge Menschen an den Folgen. Schmerzen und Einschränkungen in Alltag und Mobilität beeinträchtigen die Lebensqualität stark.

Viele Therapien zielen vor allem auf eine Linderung der Symptome. Der Krankheitsprozess schreitet so jedoch weiter voran. Die MBST-Therapie geht einen anderen Weg und hat die Ursachen der Krankheit, die pathologische Degeneration von Zellen, im Visier.

Bei der MBST Kernspinresonanz-Technologie handelt es sich um eine therapeutisch genutzte Entwicklung aus der im MRT weltweit eingesetzten Kernspintechnologie. MBST nutzt die Kernspintechnologie nicht, um Bilder zu erzeugen, sondern um spezifische Zellen auf molekularer Ebene biophysikalisch durch gezielte Energieübertragung zu stimulieren. Ziel ist das Auslösen schmerzstillender und regenerativer Prozesse und zwar ohne Operationen, Infusionen, Spritzen, Medikamente oder Schmerzmittel und damit verbundene Risiken, Belastungen und Nebenwirkungen.

Durch ihren Wirkansatz wird die MBST-Therapie auch in der Sportmedizin erfolgreich eingesetzt. Approbierte Ärzte, Chiropraktiker sowie Therapeuten und Heilpraktiker mit Zusatzausbildung haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 270.000 Patienten behandelt. Wirkung und Verträglichkeit der Therapie bei vielen Erkrankungen und Beschwerden des Stütz- und Bewegungsapparats werden durch aussagekräftige Daten aus zahlreichen Studien und Fachveröffentlichungen bestätigt.

In der Informationsveranstaltung des Orthopädischen Zentrums am Eichhof, Dres. Ludwig & Pleser, wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Bandscheibenschäden sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Orthopädisches Zentrum am Eichhof, Dres. Jürgen Ludwig & Matthias Pleser

Eichhofkrankenhaus Lauterbach

Foyer 1. UG

Hauptgebäude/Neubau

Eichhofstr. 1

36341 Lauterbach

06641 ∙ 82 63 2

praxis@eichhof-online.de

13. Juni 2017, 18.30 Uhr, Neuss – Informationsveranstaltung zur Kernspinresonanz-Therapie – Surface – Zentrum für Orthopädie, Dres. med. Glaser, Schulte-Mattler & Kirchhofer


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 13. Juni 2017 um 18.30 Uhr findet im Foyer des Neusser Bauvereins, Am Zollhafen 1, 41460 Neuss, eine Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Arthrose ist weltweit die häufigste Gelenkerkrankung. In Deutschland sind laut „DEGS1 – Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ etwa 12,4 Millionen Personen betroffen. Die daraus entstehenden chronischen Schmerzen und körperlichen Funktionseinschränkungen bedeuten einen erheblichen Verlust an Lebensqualität.
Herkömmliche konservative Arthrosetherapien zielen nur auf eine Behandlung der Symptome, nicht der Ursachen, wodurch der Krankheitsprozess weiter fortschreitet. Im Gegensatz dazu behandelt die innovative MBST•Therapie vor allem die Ursachen und nicht nur die Symptome.

Arthrose ist eine degenerative Zerstörung des Gelenkknorpels. Hier setzt die MBST·Therapie an. Das nicht-operative, schmerzfreie Verfahren arbeitet mit einer patentierten Weiterentwicklung, der aus dem diagnostischen MRT bekannten, Kernspinresonanz und kann nachhaltige regenerative Prozesse im Knorpelgewebe und eine rasche Schmerzreduktion auslösen.
Zertifizierte Mediziner haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 260.000 Patienten behandelt. Bei Therapieerfolg kommt es zu einer signifikanten Schmerzlinderung bis hin zu völliger Schmerzfreiheit und zu einer Funktionsverbesserung der behandelten Gelenke.

In der Informationsveranstaltung des Zentrums für Orthopädie, Dres. med. Glaser, Schulte-Mattler, Kirchhofer & Hahn wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Gelenkschmerzen sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Im Detail wird die innovative MBST·Therapie vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Surface – Zentrum für Orthopädie, Dres. med. Glaser, Schulte-Mattler, Kirchhofer & Hahn

Foyer des Neusser Bauvereins

Am Zollhafen 1

41460 Neuss

Tel. 02131 · 12 88 32 95

E-Mail: info@surface-ortho.de

14. Juni 2017, 15.30 Uhr, Salzhausen – Informationsveranstaltung zur MBST Kernspinresonanz-Therapie – Arthrosezentrum Seevetal, Dr. Stefan Lipski


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Bandscheibenschäden sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 14. Juni 2017 um 15.30 Uhr findet im Gesundheitszentrum Salzhausen (ehem. Krankenhaus), Bahnhofstraße 5, 21376 Salzhausen, eine Informationsveranstaltung des Arthrosezentrums Seevetal, Dr. Stefan Lipski, zu Arthrose, Osteoporose, Bandscheibenschäden sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates sind zu einer Volkskrankheit geworden. Millionen Menschen allein in Deutschland haben Arthrose und Osteoporose. Längst trifft es nicht mehr, wie oft angenommen, nur ältere Menschen. Immer häufiger leiden bereits junge Menschen an den Folgen. Schmerzen und Einschränkungen in Alltag und Mobilität beeinträchtigen die Lebensqualität stark.

Viele Therapien zielen vor allem auf eine Linderung der Symptome. Der Krankheitsprozess schreitet so jedoch weiter voran. Die MBST-Therapie geht einen anderen Weg und hat die Ursachen der Krankheit, die pathologische Degeneration von Zellen, im Visier.

Bei der MBST Kernspinresonanz-Technologie handelt es sich um eine therapeutisch genutzte Entwicklung aus der im MRT weltweit eingesetzten Kernspintechnologie. MBST nutzt die Kernspintechnologie nicht, um Bilder zu erzeugen, sondern um spezifische Zellen auf molekularer Ebene biophysikalisch durch gezielte Energieübertragung zu stimulieren. Ziel ist das Auslösen schmerzstillender und regenerativer Prozesse und zwar ohne Operationen, Infusionen, Spritzen, Medikamente oder Schmerzmittel und damit verbundene Risiken, Belastungen und Nebenwirkungen.

Durch ihren Wirkansatz wird die MBST-Therapie auch in der Sportmedizin erfolgreich eingesetzt. Approbierte Ärzte, Chiropraktiker sowie Therapeuten und Heilpraktiker mit Zusatzausbildung haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 270.000 Patienten behandelt. Wirkung und Verträglichkeit der Therapie bei vielen Erkrankungen und Beschwerden des Stütz- und Bewegungsapparats werden durch aussagekräftige Daten aus zahlreichen Studien und Fachveröffentlichungen bestätigt.

In der Informationsveranstaltung wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Bandscheibenschäden sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Arthrosezentrum Seevetal, Dr. Stefan Lipski

Gesundheitszentrum Salzhausen (ehem. Krankenhaus)

Bahnhofstraße 5

21376 Salzhausen

04105 ∙ 58 59 00

27. Juni 2017, 18.30 Uhr, Eppingen – Informationsveranstaltung zur Kernspinresonanz-Therapie – Gemeinschaftspraxis, Dr. Günther Paulsen & Dr. Michael Schneider


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Bandscheibenschäden sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 27. Juni 2017 um 18.30 Uhr findet im Restaurant Talschenke, Talstr. 21, 75031 Eppingen, eine Informationsveranstaltung der Gemeinschaftspraxis Dr. Paulsen & Dr. Schneider, zu Arthrose, Osteoporose, Bandscheibenschäden sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates sind zu einer Volkskrankheit geworden. Millionen Menschen allein in Deutschland haben Arthrose und Osteoporose. Längst trifft es nicht mehr, wie oft angenommen, nur ältere Menschen. Immer häufiger leiden bereits junge Menschen an den Folgen. Schmerzen und Einschränkungen in Alltag und Mobilität beeinträchtigen die Lebensqualität stark.

Viele Therapien zielen vor allem auf eine Linderung der Symptome. Der Krankheitsprozess schreitet so jedoch weiter voran. Die MBST-Therapie geht einen anderen Weg und hat die Ursachen der Krankheit, die pathologische Degeneration von Zellen, im Visier.

Bei der MBST Kernspinresonanz-Technologie handelt es sich um eine therapeutisch genutzte Entwicklung aus der im MRT weltweit eingesetzten Kernspintechnologie. MBST nutzt die Kernspintechnologie nicht, um Bilder zu erzeugen, sondern um spezifische Zellen auf molekularer Ebene biophysikalisch durch gezielte Energieübertragung zu stimulieren. Ziel ist das Auslösen schmerzstillender und regenerativer Prozesse und zwar ohne Operationen, Infusionen, Spritzen, Medikamente oder Schmerzmittel und damit verbundene Risiken, Belastungen und Nebenwirkungen.

Durch ihren Wirkansatz wird die MBST-Therapie auch in der Sportmedizin erfolgreich eingesetzt. Approbierte Ärzte, Chiropraktiker sowie Therapeuten und Heilpraktiker mit Zusatzausbildung haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 270.000 Patienten behandelt. Wirkung und Verträglichkeit der Therapie bei vielen Erkrankungen und Beschwerden des Stütz- und Bewegungsapparats werden durch aussagekräftige Daten aus zahlreichen Studien und Fachveröffentlichungen bestätigt.

In der Informationsveranstaltung der Gemeinschaftspraxis Dr. Paulsen & Dr. Schneider wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Bandscheibenschäden sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Gemeinschaftspraxis Dr. Günther Paulsen & Dr. Michael Schneider

Restaurant Talschenke

Talstr. 21

75031 Eppingen

07261 ∙ 61 03 33 6

info@op-eppingen.de

28. Juni 2017, 17.30 Uhr, Niefern – Informationsveranstaltung zur MBST Kernspinresonanz-Therapie – Praxis für orthopädische Schmerztherapie Dr. Volker Stolzenbach


Informationsveranstaltung zu Arthrose, Osteoporose, Bandscheibenschäden sowie Sport- und Unfallverletzungen.
Am 28. Juni 2017 um 17.30 Uhr findet im Christophorussaal im Kath. Kindergarten, Marienstr. 5, 75223 Niefern, eine Informationsveranstaltung der Praxis für orthopädische Schmerztherapie Dr. Volker Stolzenbach, zu Arthrose, Osteoporose, Bandscheibenschäden sowie Sport- und Unfallverletzungen statt.

Degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates sind zu einer Volkskrankheit geworden. Millionen Menschen allein in Deutschland haben Arthrose und Osteoporose. Längst trifft es nicht mehr, wie oft angenommen, nur ältere Menschen. Immer häufiger leiden bereits junge Menschen an den Folgen. Schmerzen und Einschränkungen in Alltag und Mobilität beeinträchtigen die Lebensqualität stark.

Viele Therapien zielen vor allem auf eine Linderung der Symptome. Der Krankheitsprozess schreitet so jedoch weiter voran. Die MBST-Therapie geht einen anderen Weg und hat die Ursachen der Krankheit, die pathologische Degeneration von Zellen, im Visier.

Bei der MBST Kernspinresonanz-Technologie handelt es sich um eine therapeutisch genutzte Entwicklung aus der im MRT weltweit eingesetzten Kernspintechnologie. MBST nutzt die Kernspintechnologie nicht, um Bilder zu erzeugen, sondern um spezifische Zellen auf molekularer Ebene biophysikalisch durch gezielte Energieübertragung zu stimulieren. Ziel ist das Auslösen schmerzstillender und regenerativer Prozesse und zwar ohne Operationen, Infusionen, Spritzen, Medikamente oder Schmerzmittel und damit verbundene Risiken, Belastungen und Nebenwirkungen.

Durch ihren Wirkansatz wird die MBST-Therapie auch in der Sportmedizin erfolgreich eingesetzt. Approbierte Ärzte, Chiropraktiker sowie Therapeuten und Heilpraktiker mit Zusatzausbildung haben mit der patentierten MBST-Therapie bereits mehr als 270.000 Patienten behandelt. Wirkung und Verträglichkeit der Therapie bei vielen Erkrankungen und Beschwerden des Stütz- und Bewegungsapparats werden durch aussagekräftige Daten aus zahlreichen Studien und Fachveröffentlichungen bestätigt.

In der Informationsveranstaltung wird auf die Problematik bei Arthrose aller Gelenke, Osteoporose, Bandscheibenschäden sowie auf Sport- und Unfallverletzungen des Bewegungsapparates eingegangen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Praxis für orthopädische Schmerztherapie Dr. Volker Stolzenbach

Christophorussaal (im Kath. Kindergarten)

Marienstr. 5

75223 Niefern

07041 ∙ 81 89 80

info@dr-stolzenbach.de